Achtung! Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Mehr Infos

Ok, verstanden

Tierfilm „Irgendwo in Mecklenburg“ begeistert Naturfreunde

Irgendwo in Mecklenburg

Der langjährige Tierfotograf und Tierfilmes Michael Paasch begeisterte im Jahr 2015 Claus Robert Agte und die Stiftung Wald und Wild in MV mit seinen einzigartigen Wildtieraufnahmen, die in den zurückliegenden 6 Jahren vorwiegend in Westmecklenburg entstanden.
Kurzentschlossen finanzierte die Stiftung diesen 45 min Film über die Tierwelt mit dem Titel „Irgendwo in Mecklenburg“ und beauftragte die Produktion von 10.000 DVDs, die im Jahr 2016 jedem Jäger in MV kostenlos übergeben werden konnten. Zuvor hatte das Team (Michael Paasch - Filmer, Stephan Paasch - Filmschnitt und Musik, Ulf-Peter Schwarz - Texte und Organisation, Christian Schult - Sprecher) fast ein Jahr intensiver Arbeit geleistet. Auch in diesem Film schließen sich die Notwendigkeit der Jagd und Naturschutz nicht aus. Bei der Uraufführung im Kino in Boizenburg, wo die Platz-Kapazität nicht ausreichte, wurde die Aussagekraft des Film von den Zuschauern gelobt. Anerkennend hieß es: „Dieser Film müsse in jede Schule“. Auf Anfrage des Verlages beim Bildungsministerium wurde die didaktische Qualität des Filmes außerordentlich hoch eingeschätzt und jeder Schule empfohlen.
(NWM/Oktober 2016)