Projekt

Forsthof Schildfeld – Gesamt­en­semble und „Pferde­stall“

Archi­tek­to­nisch wertvoll: Der Forsthof

Der ehemalige Pferde­stall des Forst­hofes Schildfeld, der vor einigen Jahren noch dem Verfall preis­ge­geben war, wurde nach umfas­sender Sanierung zur Schulungs- und Begeg­nungs­stätte umgebaut.

Bei der großen Fachwerk­scheune konnte aus Mitteln der Stiftung das große Reetdach rekon­struiert werden. Hier wird das erlegte Wild der umlie­genden Reviere zerwirkt, veredelt und für die Vermarktung vorbe­reitet. Es ist das besondere Verdienst des Stifters Claus R. Agte, dass dieses archi­tek­to­nisch wertvolle Ensemble des Forst­hofes erhalten wurde und es durch vielfältige Veran­stal­tungen mit Leben erfüllt wird.

Der ehemalige Pferde­stall – saniert ein Kleinod
Die sanierte Forst­scheune mit Wildver­ar­beitung und eigenem Hofladen für die Vermarktung
Stätte der Begegnung – der ehemalige Pferde­stall

Erfahren Sie, warum wir diese sieben Arten in den Fokus gerückt haben.

weiter

Seit 1998 wurden schon über 50 Projekte realisiert. Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl.

weiter

Leben und Wirken des Gründers der Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern

weiter