Start­seite

Arten­vielfalt ist Lebens­freude

„Wald und Wild, nicht Wald vor Wild“

Die Vielfäl­tigkeit von Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern gilt es zu bewahren und zu fördern. Nach dem Grundsatz „Wald und Wild, nicht Wald vor Wild“ sind eine ethische Jagd, die Schaffung und Erhaltung der Lebens­räume des Wildes und der einzig­ar­tigen Natur in Mecklenburg-Vorpommern Herzens­an­ge­le­genheit des Stifters Claus R. Agte.

Unsere Philo­sophie

Aktuelles

Während die Forst- und Waldseite zumeist von überbordend untrag­baren Wildbe­ständen spricht sehen manche Jäger- und Wildfreunde schon das Ende unserer freile­benden Huftier­be­stände gekommen.

weiter­lesen

Jeder liebt einen anderen Teil der Natur und ein jeder hat seinen Tunnel­blick auf sein Natur­segment. Fast alle vergessen dabei den Blick auf das Ganze, auf die ganze Landschaft mit ihren Wäldern und Wiesen, Städten und Dörfern, Straßen und Plätzen.

weiter­lesen

Die Hiobs­bot­schaften aus Natur und Umwelt sind wir gewohnt: Es geht bergab, immerzu und aller­orten und die Medien feiern da anständig mit: „Bad news are good news“!

weiter­lesen

Natur ist wertvoll – das ist gewiss unumstritten. Aber wie wertvoll ist Natur? Lassen sich einzelne Individuen, Arten, Biotope, ganze Landschaften auf Heller, Pfennig, Cent berechnen?

weiter­lesen

Weitere Meldungen

Neueste Projekte

Nettis Natur­kinder

Natur­päd­ago­gische Tages­aus­flüge für Kinder – betreut von einer zerti­fi­zierten Waldpäd­agogin.

Neue Hecken braucht das Land

Die „Verhe­ckung“ unseres waldarmen Bundes­landes ist uns ein wichtiges Anliegen.

Pflug­scharen zu Ökopa­ra­diesen

Die Rückkehr von Feldwegen und Feldrainen.

Arten im Fokus

Erfahren Sie, warum wir diese sieben Arten in den Fokus gerückt haben.

weiter

Seit 1998 wurden schon über 50 Projekte realisiert. Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl.

weiter

Leben und Wirken des Gründers der Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern

weiter