Start­seite

Arten­vielfalt ist Lebens­freude

„Wald und Wild, nicht Wald vor Wild“

Die Vielfäl­tigkeit von Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern gilt es zu bewahren und zu fördern. Nach dem Grundsatz „Wald und Wild, nicht Wald vor Wild“ sind eine ethische Jagd, die Schaffung und Erhaltung der Lebens­räume des Wildes und der einzig­ar­tigen Natur in Mecklenburg-Vorpommern Herzens­an­ge­le­genheit des Stifters Claus R. Agte.

Unsere Philo­sophie

Aktuelles

Das nächt­liche Jagen ist nicht mehr einge­bettet in eine ganzheit­liche Betrachtung von Landschaft und jageri­scher Welt. Im Dunkeln bin ich nahezu abgeschnitten von der „Betrachtung eines großen Ganzen“.

weiter­lesen

Weit über einen Kilometer Fußweg hatte ich hinter mir, Berg- und Tal in der ucker­mär­ki­schen Hügel­land­schaft… – bevor ich nichts weiter als eine kleine Markierung in der Nähe einer uralten Buche fand. Hier war mein Stand. 

weiter­lesen

Ein Ausflug mit Burkhard Stöcker in den blühenden Frühlingswald

weiter­lesen

Vor genau einem Jahr haben wir, die Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern, in unserem Gutswald begonnen Maßnahmen und bauliche Einrich­tungen für ein aktives Präda­to­ren­ma­nagment zu installieren. 

weiter­lesen

Weitere Meldungen

Neueste Projekte

Nettis Natur­kinder

Natur­päd­ago­gische Tages­aus­flüge für Kinder – betreut von einer zerti­fi­zierten Waldpädagogin.

Foto: Burkhard Stöcker
Neue Hecken braucht das Land

Die „Verhe­ckung“ unseres waldarmen Bundes­landes ist uns ein wichtiges Anliegen.

Foto: Burkhard Stöcker
Pflug­scharen zu Ökoparadiesen

Die Rückkehr von Feldwegen und Feldrainen.

Arten im Fokus

Erfahren Sie, warum wir diese sieben Arten in den Fokus gerückt haben.

weiter

Seit 1998 wurden schon über 50 Projekte realisiert. Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl.

weiter

Leben und Wirken des Gründers der Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern

weiter