Start­seite

Arten­vielfalt ist Lebens­freude

„Wald und Wild, nicht Wald vor Wild“

Die Vielfäl­tigkeit von Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern gilt es zu bewahren und zu fördern. Nach dem Grundsatz „Wald und Wild, nicht Wald vor Wild“ sind eine ethische Jagd, die Schaffung und Erhaltung der Lebens­räume des Wildes und der einzig­ar­tigen Natur in Mecklenburg-Vorpommern Herzens­an­ge­le­genheit des Stifters Claus R. Agte.

Unsere Philo­sophie

Aktuelles

Moore wunden entwässert, weil sie scheinbar zu nichts nutzbar waren. Heute gibt es jedoch etliche Nutzungs­mög­lich­keiten, die unter dem Stichwort Paludi­kultur zusam­men­ge­fasst werden – die neue ökono­­­misch-ökolo­­gische Inwert­setzung.

weiter­lesen

Es gibt kaum größere heimische Wildtiere, die nicht in der ein oder anderen Form von der Vogel­beere profi­tieren. Burkhard Stöcker von der Stiftung „Wald & Wild in Mecklenburg-Vorpommern“ zeigt auf, wie die Eberesche jedes Revier berei­chern kann.

weiter­lesen

Wo liegen die heimlichsten Winkel im Revier – wo die lauschigsten Plätze? Eines ist dabei gewiss: stets abseits und jenseits von Weg und Steg.

weiter­lesen

… haben wir in den vergan­genen Wochen gleich mehrfach in unserer Stiftungs­insel verbaut. Hierbei handelt es sich um sogenannte Kunst­bauten.

weiter­lesen

Weitere Meldungen

Neueste Projekte

Nettis Natur­kinder

Natur­päd­ago­gische Tages­aus­flüge für Kinder – betreut von einer zerti­fi­zierten Waldpäd­agogin.

Neue Hecken braucht das Land

Die „Verhe­ckung“ unseres waldarmen Bundes­landes ist uns ein wichtiges Anliegen.

Pflug­scharen zu Ökopa­ra­diesen

Die Rückkehr von Feldwegen und Feldrainen.

Arten im Fokus

Erfahren Sie, warum wir diese sieben Arten in den Fokus gerückt haben.

weiter

Seit 1998 wurden schon über 50 Projekte realisiert. Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl.

weiter

Leben und Wirken des Gründers der Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern

weiter