Aktuelles

02.08.2021

Bisher kannten wir so etwas nur aus dem entfernten Ausland: wegge­schwemmte Häuser, fortge­spülte Straßen, überein­ander getürmte „Spiel­zeug­autos“ – ertrunkene Menschen.

weiterlesen

19.07.2021

Mit Hilfe einer Drohne konnten in diesem Jahr bereits 100 Rehkitze, 18 Damkälber, 2 Rotkälber, ein Fasan­ge­sperre und etliche Hasen vor dem sicheren Mähtod bewahrt werden. In diesem Beitrag berichten wir über unser Vorgehen.

weiterlesen

07.07.2021

Da hört man von Jägers­leuten zuweilen Geschichten – da klappen sich einem nicht nur vor Schreck die Schutz­klappen des Zielfern­rohrs hoch. So geschehen vor vielen Jahren in den lauschigen Wäldern des Sauerlandes...

weiterlesen

03.06.2021

Das nächt­liche Jagen ist nicht mehr einge­bettet in eine ganzheit­liche Betrachtung von Landschaft und jageri­scher Welt. Im Dunkeln bin ich nahezu abgeschnitten von der „Betrachtung eines großen Ganzen“.

weiterlesen

06.05.2021

Weit über einen Kilometer Fußweg hatte ich hinter mir, Berg- und Tal in der ucker­mär­ki­schen Hügel­land­schaft… – bevor ich nichts weiter als eine kleine Markierung in der Nähe einer uralten Buche fand. Hier war mein Stand. 

weiterlesen

25.04.2021

Ein Ausflug mit Burkhard Stöcker in den blühenden Frühlingswald

weiterlesen

23.04.2021

Vor genau einem Jahr haben wir, die Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern, in unserem Gutswald begonnen Maßnahmen und bauliche Einrich­tungen für ein aktives Präda­to­ren­ma­nagment zu installieren. 

weiterlesen

22.04.2021

Mit dem Änderungs­gesetz zum Landes­forst­an­stalts­er­rich­tungs­gesetz soll ein Wildwir­kungs­mo­ni­toring (nachfolgend WWM) in Mecklenburg-Vorpommern einge­führt werden. Nach dem Grund­la­gen­gut­achten für dieses WWM sind wir im Hinblick auf dessen Zielsetzung skeptisch, ob mit diesem Modul wirklich mehr Wissen über das Verhältnis von Wald und Wild geschaffen wird, das nicht ohnehin bei den Waldei­gen­tümern vorhanden ist.

weiterlesen

29.03.2021

Gigan­tische Schnee­massen in den Bergre­gionen, Hochwas­ser­fluten noch vor der eigent­lichen Frühjahrs­schmelze – das waren Medien­er­eig­nisse des vergan­genen Winters! Na, da ist ja wohl jetzt „die Kuh weitgehend vom Eis“ denkt man sich so – in Bezug auf die Dürre der vergan­genen Jahre.

weiterlesen

02.03.2021

Unser Land ist voll von Zäunen, Mauern, Wänden. Vor über drei Jahrzehnten haben wir die größte in unserem Lande glück­li­cher­weise hinter uns gelassen. Was jetzt aber nicht heißt, dass es davon nicht noch ausrei­chend genug Kleine, Mittel­große und auch etwas Größere gäbe.

weiterlesen

28.01.2021

Nun ist sie auch bei uns in Deutschland angekommen – die Afrika­nische Schwei­nepest (ASP). Keine Sau kümmert es jedoch in der aktuellen Situation – dass die Wildschweine da draußen an dieser aggres­siven Seuche „elendigst verrecken“.

weiterlesen

28.12.2020

Die aktuell größte Tier-Ikone des deutschen Natur­schutzes muss ständig als „Symbol für Wildnis“ herhalten. Dabei ist der Wolf nicht einmal als ein „Indikator für naturnahe Landschaft“ tauglich. Er ist ein fleisch­licher Alles­fresser, der praktisch in jeder Landschaft leben kann: Steppe, Agrar­steppe, Wald, Holzplantage, Gebirge, Stadt.

weiterlesen

08.12.2020

Entschei­dungen für den ländlichen Raum werden in den Städten gefällt: Der Windenergie-Wende­be­für­worter gehört der aufge­klärten Öko-Gemeinde heutiger Zeit an. Er rührt im Latte Macchiato in seinem Lieblingscafé in der Altstadt, blättert mal im „Manufactum Katalog“ oder auch mal in der „Landlust“.

weiterlesen

03.11.2020

Der Wald stirbt? Schon wieder werden jene mit den Augen rollen, die vor gut drei Jahrzehnten auch schon das damalige Waldsterben medial und plastisch miter­lebten. Damals wars der „Saure Regen“, heute ist es der „Klima­wandel“. Es gab damals ohne Zweifel den sauren Regen und durchaus auch Waldschäden und es gibt auch heute wieder ohne Zweifel einen Klima­wandel und auch die Waldschäden.

weiterlesen

06.10.2020

Während die Forst- und Waldseite zumeist von überbordend untrag­baren Wildbe­ständen spricht sehen manche Jäger- und Wildfreunde schon das Ende unserer freile­benden Huftier­be­stände gekommen.

weiterlesen

08.09.2020

Jeder liebt einen anderen Teil der Natur und ein jeder hat seinen Tunnel­blick auf sein Natur­segment. Fast alle vergessen dabei den Blick auf das Ganze, auf die ganze Landschaft mit ihren Wäldern und Wiesen, Städten und Dörfern, Straßen und Plätzen.

weiterlesen

04.08.2020

Die Hiobs­bot­schaften aus Natur und Umwelt sind wir gewohnt: Es geht bergab, immerzu und aller­orten und die Medien feiern da anständig mit: „Bad news are good news“!

weiterlesen

29.07.2020

Natur ist wertvoll – das ist gewiss unumstritten. Aber wie wertvoll ist Natur? Lassen sich einzelne Individuen, Arten, Biotope, ganze Landschaften auf Heller, Pfennig, Cent berechnen?

weiterlesen

09.06.2020

Moore wunden entwässert, weil sie scheinbar zu nichts nutzbar waren. Heute gibt es jedoch etliche Nutzungs­mög­lich­keiten, die unter dem Stichwort Paludi­kultur zusam­men­ge­fasst werden – die neue ökono­misch-ökolo­gische Inwertsetzung.

weiterlesen

29.05.2020

Es gibt kaum größere heimische Wildtiere, die nicht in der ein oder anderen Form von der Vogel­beere profi­tieren. Burkhard Stöcker von der Stiftung „Wald & Wild in Mecklenburg-Vorpommern“ zeigt auf, wie die Eberesche jedes Revier berei­chern kann.

weiterlesen

22.05.2020

Wo liegen die heimlichsten Winkel im Revier – wo die lauschigsten Plätze? Eines ist dabei gewiss: stets abseits und jenseits von Weg und Steg.

weiterlesen

21.05.2020

… haben wir in den vergan­genen Wochen gleich mehrfach in unserer Stiftungs­insel verbaut. Hierbei handelt es sich um sogenannte Kunstbauten.

weiterlesen

19.05.2020

Schweden zeigt uns, wie modernes „Wildtier­ma­nagement“ wirklich funktio­niert: Anfang des Jahres berichtete die Zeitschrift „Svensk Jakt“, dass der staat­liche Forst­konzern „Sveaskog“ einen Antrag bei der kommu­nalen Jagdauf­sichts­be­hörde einge­reicht habe, in einem abgele­genen Eckchen des Landes 32 Elche mit Hilfe von Heliko­ptern, Drohnen und Jägern auf Schnee­s­cootern abschießen zu dürfen.

weiterlesen

15.05.2020

Was für Menschen giftig ist, muss für heimische Wildtiere noch lange nicht ungenießbar sein. So gibt es zahlreiche Beispiele, in denen für uns hochgiftige Pflanzen zum täglichen Äsungs­spektrum des Wildes zählen.

weiterlesen

14.05.2020

Die Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern stellt anschau­liche Fellbündel für die Natur­bildung zur Verfügung.

weiterlesen

12.05.2020

Die illegale Nutzung von Saumstruk­turen jeglicher Art ist kein Kavaliers­delikt, sondern ein rücksichts­loses Handeln gegenüber der arg geschun­denen Restnatur – auf jedem Quadrat­meter braucht sie heute unsere engagierte Hilfe!

weiterlesen

06.05.2020

Das Rebhuhn kurz vor dem Aussterben! Der Biber auf dem Vormarsch! Bald schaukelt der letzte Kiebitz durch die Lüfte! Der Wolf knackt die 1000er Marke, der Kranich die 10000er! Geht’s jetzt bergauf oder bergab?

weiterlesen

23.03.2020

Fast überall in Europa sind Hecken­struk­turen im Verlaufe er letzten hundert Jahre drama­tisch zurück­ge­gangen. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es zwei Förder­mög­lich­keiten für die Neuanlage von Hecken.

weiterlesen

20.02.2020

Stellung­nahme zur beabsich­tigten Jagdzei­ten­ver­ordnung des Minis­te­riums für Landwirt­schaft und Umwelt des Landes Mecklenburg-Vorpommern als Oberste Jagdbehörde

weiterlesen

17.01.2020

Seit Jahres­beginn ist Hans-Kristian Sierk neuer Betriebs­leiter des stiftungs­ei­genen Gutswaldes Roden­walde. Der 28-jährige Revier­jagd­meister ist nebenher auch Hunde­führer und leiden­schaft­licher Raubwild­jäger. Er betreute bereits mehrere Reviere in Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz. Wir freuen uns auf die […]

weiterlesen

17.12.2019

In Anlehnung an die Tradition der Huber­tus­spende haben wir in Rostock und Hamburg Wandsbek kostenlose Wildessen für Menschen ausge­richtet, denen es nicht so gut geht. Dieser Gruß vom Land in die Stadt soll vor allen Dingen an den Stifter Claus Robert Agte erinnern.

weiterlesen

06.12.2019

Die Deutsche Wildtier Stiftung und wir haben uns auf eine gemeinsame Stellung­nahme zu den Ergeb­nissen des Runden Tisches verständigt, die wir Herrn Minister Backhaus in einem persön­lichen Anschreiben übersandt haben.

weiterlesen

21.10.2019

Die Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern hat ihr Erschei­nungsbild komplett überar­beitet. Logo, Corporate Design und Website wurden neu entwi­ckelt und aufein­ander abgestimmt.

weiterlesen

14.10.2019

Regel­mäßig fahren wir nach Plau am See, um dort die Kinder der DRK-Wohngruppe waldpäd­ago­gisch zu betreuen.

weiterlesen

02.05.2019

Seit dem 1.5.2019 ist Annette von Karp die neue Geschäfts­füh­rerin der Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern. Die gelernte Fremd­spra­chen­kor­re­spon­dentin ist in der Nordheide aufge­wachsen. „Dort habe ich auf langen Wande­rungen mit meinen Eltern die […]

weiterlesen

13.09.2017

Aus Anlass des Bundes­jä­ger­tages 2017 im Hotel Hohe Düne/Warnemünde finan­zierte die Stiftung Wald und Wild einen Bildband über die Tierwelt Mecklenburg-Vorpom­merns. Die Tierfo­to­grafen Frank Eckler, Michael Paasch und Jürgen Reich lieferten ausdrucks­starke Aufnahmen, die unter Feder­führung von […]

weiterlesen

10.10.2016

Der langjährige Tierfo­tograf und Tierfilmes Michael Paasch begeis­terte im Jahr 2015 Claus Robert Agte und die Stiftung Wald und Wild in MV mit seinen einzig­ar­tigen Wildtier­auf­nahmen, die in den zurück­lie­genden 6 Jahren vorwiegend in Westmeck­lenburg entstanden. […]

weiterlesen

30.10.2014

Am 30.10.2014 trafen sich im Schloss Frauenmark, zwischen Crivitz und Parchim gelegen, engagierte private Waldbe­sitzer, um den vom Minis­terium für Landwirt­schaft, Umwelt und Verbrau­cher­schutz MV ausge­lobten Landes­eh­ren­preis 2014 für eine vorbild­liche nachhaltige Forst­wirt­schaft entge­gen­zu­nehmen. Die Auszeichnung […]

weiterlesen

24.08.2014

Preis­ver­leihung Kunst­wett­bewerb „Nachhaltigkeit-(k)eine Kunst?“ beendet landes­weite Aktionen Mit einer Zeitreise begann in Malchin am 24. Juni 2014 die abschlie­ßende Preis­ver­leihung des landes­weiten Schüler­wett­be­werbes „Nachhaltigkeit-(k)eine Kunst?“ zu dem die Landes­forst MV mit großzü­giger Unter­stützung der Stiftung Wald […]

weiterlesen

17.10.2013

Mehr als 2 Millionen für Wald und Wild Die im Jahr 1998 durch den Hamburger Claus Robert Agte gegründete Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern ist für das Land Mecklenburg-Vorpommern ein außer­ge­wöhn­licher Glücksfall und beispiel­su­chend in Deutschland und […]

weiterlesen

10.05.2012

Jubel und Enttäu­schung liegen oft dicht beiein­ander. So auch gestern im Forstamt in Schildfeld. Schier grenzenlos war die Freude bei den Mädchen und Jungen der Klasse 4a von der Grund­schule „Ludwig Reinhard“. Sie haben die Auftakt­ver­an­staltung der […]

weiterlesen

Erfahren Sie, warum wir diese sieben Arten in den Fokus gerückt haben.

weiter

Seit 1998 wurden schon über 50 Projekte realisiert. Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl.

weiter

Leben und Wirken des Gründers der Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern

weiter